BASF übernimmt Titelsponsoring des Triathlon-Cup

Die BASF SE übernimmt das Titelsponsoring des Triathlon-Cup Rhein-Neckar. Neu in diesem Jahr ist ein zusätzlicher Schüler- und Jugend-Cup. Darüber hinaus können Staffel-Teams bei allen vier Einzelveranstaltungen teilnehmen. Beim BASF Triathlon-Cup Rhein-Neckar ist 2008 wieder ein hochkarätiges Starterfeld aufgeboten – einschließlich der Titelverteidiger Sebastian Kienle und Katja Schumacher.

Neuer Name, neue Schwerpunkte

Die BASF SE übernimmt das Titelsponsoring des Triathlon-Cup Rhein-Neckar. Neu in diesem Jahr ist ein zusätzlicher Schüler- und Jugend-Cup. Darüber hinaus können Staffel-Teams bei allen vier Einzelveranstaltungen teilnehmen. Beim BASF Triathlon-Cup Rhein-Neckar ist 2008 wieder ein hochkarätiges Starterfeld aufgeboten – einschließlich der Titelverteidiger Sebastian Kienle und Katja Schumacher.

 

„Der BASF Triathlon-Cup Rhein-Neckar zieht Spitzensportler und Hobbysportler gleichermaßen an. 90 Prozent der Teilnehmer sind Breitensportler. Unser Engagement passt damit hervorragend zur Breitensportförderung der BASF“, sagt Hans-Carsten Hansen, Personalchef der BASF und Vorstandsmitglied der Sportregion Rhein-Neckar e.V.. „Wir wollen zusammen mit den Organisatoren die schon heute qualitativ herausragende Serie weiter entwickeln. Deshalb bieten wir nun auch Triathlon-Veranstal¬tungen für Kinder und Jugendliche in der Region an“.

 

Zum BASF Triathlon-Cup Rhein-Neckar zählen 2008 die Wettkämpfe in Mußbach am 1. Juni, Ladenburg am 19. Juli, Heidelberg am 27. Juli und Viernheim 31. August. Teil der Serie ist im zweijährigen Turnus zudem der Maxdorfer Triathlon. Der heutige BASF Triathlon-Cup Rhein-Neckar hat sich durch die Kooperation mit dem Verein Sportregion Rhein-Neckar e. V. als ein Triathlon-Event auf eindrucksvollem Weltklasse-Niveau etabliert. Neben dem Titelsponsor BASF SE unterstützen die Co-Sponsoren Wellness & Fitness Park Pfitzenmeier und engelhorn sports den Cup.

Neu: Schüler- und Jugend-Cup in drei Bundesländern und Staffelwertung

Innerhalb des BASF Triathlon-Cup Rhein-Neckar wird es 2008 erstmals einen eigenständigen Schüler- und Jugend-Cup geben. Dazu zählen die Jugendwettbewerbe beim Römerman in Ladenburg und beim Viernheimer Triathlon. Neu dabei ist der Schüler- und Jugendtriathlon des LSV Ludwigshafen. Damit besteht der Schüler- und Jugend-Cup aus drei Veranstaltungen in drei Bundesländern, zwei Ergebnisse kommen in die Wertung. Katja Schumacher, die Weltklasse-Triathletin und mehrfache Cup-Gesamtsiegerin, unterstützt den Schüler- und Jugendtriathlon als Patin. Sie wird zum Abschluss bei der eigenen Siegerehrung für die Jugendlichen mitwirken. „Schon 2009 wollen wir den Schüler- und Jugend-Cup auf sechs Veranstaltungen ausbauen“, sagt Jürgen Hilberath, der Geschäftsführer des BASF Triathlon-Cup Rhein-Neckar. „Damit spannen wir den Bogen von der Triathlon-Weltklasse über ambitionierte Hobbysportler bis hin zu Schülern und Jugendlichen, die ihre ersten Schritte im Triathlon machen.“

 

Eine weitere Neuheit beim BASF Triathlon-Cup Rhein-Neckar 2008 wird die Staffelwertung über alle vier Einzelveranstaltungen sein. In der Staffel übernimmt jeweils ein Sportler das Schwimmen, Radfahren und Laufen – die Teamleistung entscheidet. Frauen-Staffeln werden gesondert gewertet, Männerstaffeln und gemischte Staffeln bilden eine Wertungsklasse. Ein Staffel-Team muss immer unter dem gleichen Namen starten, darf aber über alle Veranstaltungen maximal fünf verschiedene Personen einsetzen. „Diese Neuerung ermöglicht Hobbysportlern den Einstieg in den Triathlon. Darüber hinaus steht bei der Staffelwertung neben dem sportlichen Ehrgeiz besonders der Teamgedanke im Vordergrund“, so Hans-Carsten Hansen.

Stelldichein der Triathlon-Stars

Auch 2008 verspricht der BASF Triathlon-Cup Rhein-Neckar spannende Wettkämpfe um den Sieg – Triathleten der Weltklasse geben sich ein Stelldichein: Im Feld der Männer hat Sebastian Kienle vom TuS Griesheim, Cup-Sieger 2007 und 2006, die Favoritenrolle. Ebenfalls sehr gute Chancen auf den Gesamtsieg darf sich Timo Bracht vom MTG Soprema Team Mannheim, Europameister 2007 auf der Ironman-Distanz in Frankfurt, ausrechnen. In den Kampf der beiden Top-Gesetzten möchte auch Michael Göhner von der TSG Reutlingen eingreifen, der als Vize-Europameister 2007 auf der Ironman-Distanz hinter Timo Bracht erfolgreich war.

 

Bei den Frauen geht Katja Schumacher als Cup-Siegerin von 2007 mit sehr guten Chancen an den Start. Die Lokalmatadorin vom SV Nikar Heidelberg hat die Serie schon 2005 und 2006 für sich entschieden und ist zudem vierfache Ironman-Gewinnerin. Starke Konkurrenz hat sie in Kathrin Pätzold vom VfL Sindelfingen zu erwarten, die 2007 mit Platz 14 beste Deutsche auf Hawaii und Zweite beim Ironman France in Nizza war. Um einen Podiumsplatz kämpft auch wieder die Vorjahresdritte Heidi Jesberger vom TSV Assamstadt.

Botschafter Bracht bloggt

Timo Bracht wird den BASF Triathlon-Cup Rhein-Neckar als sportlicher Botschafter mit einem Blog auf dessen Website begleiten. Der Weltklasse-Triathlet kennt alle Strecken der Cup-Serie und gibt wichtige Hinweise zur jeweils richtigen Renntaktik und zu Besonderheiten im Kursverlauf. Zudem ist Timo Bracht als studierter Sportwissenschaftler genau der Richtige, um für ambitionierte Hobbytriathleten wertvolle Trainingstipps zur Vorbereitung auf die Rennserie zu geben.

Präsentation bei engelhorn sports am 10. Mai

Der BASF Triathlon-Cup Rhein-Neckar präsentiert sich allen Sportfans am 10. Mai 2008 ab 13.30 Uhr bei engelhorn sports in Mannheim. Mit dabei werden prominente Cup-Starter sein, die für Interviews und Autogrammwünsche zur Verfügung stehen. Die Organisatoren des BASF Triathlon-Cup Rhein-Neckar werden detaillierte Informationen zur anspruchsvollen Serie und zu den einzelnen Wettkämpfen geben. Kurzentschlossene können sich zudem gleich vor Ort Startplätze der Einzelveranstaltungen sichern – soweit dann noch vorhanden: Der Mußbacher Triathlon und der Römerman in Ladenburg sind bereits heute ausgebucht. Einen ebenso großen Ansturm erwarten die Veranstalter auf die Startplätze beim HeidelbergMan und beim Viernheimer Triathlon, deren Anmeldung ab Mitte April offen sein wird.

Siegerehrungen auf der Pfitzenmeier-Hawaii-Party

Ein besonderes Highlight erwartet die Teilnehmer des BASF Triathlon-Cup Rhein-Neckar ganz zum Schluss: Die Pfitzenmeier-Hawaii-Party mit Siegerehrungen am 11. Oktober 2008, dem Termin der legendären Ironman-Weltmeisterschaft auf Hawaii. Die große Party mit Live-Übertragung der Hawaii-Entscheidung steigt bei Wellnes & Fitness Park Pfitzenmeier in Schwetzingen. Zur Pfitzenmeier-Hawaii-Party sind die Teilnehmer des BASF Triathlon-Cup Rhein-Neckar von den Sponsoren der Serie eingeladen.

Weitere Informationen zum BASF Triathlon-Cup Rhein-Neckar und zur Anmeldung sowie Links zu den einzelnen Veranstaltungen: www.rhein-neckar-triathlon-cup.de.