Besteht beim RömerMan eine Neoprenpflicht?

Beim Ladenburger RömerMan  besteht grundsätzlich eine Neoprenpflicht, der Veranstalter hat das Recht dies aufgrund der hohen Fliessgeschwindigkeit des Neckars auszusprechen.
Allerdings ist das Tragen eines Neoprenanzuges laut DTU-Sportordnung nur bis zu einer Wassertemperatur von 24,5°C erlaubt. Die endgültige Entscheidung trifft die Einsatzleiterin zwei Stunden vor dem Start, daher ist ein Neoprenanzug unbedingt immer mitzubringen. Das Ergebnis wird in der Wettkampfbesprechung um 12:20 bekannt gegeben.
Ein „Shorty“ (ohne Arme, kurze Beine) ist auch in Ordnung. Die Veranstalter möchten an dieser Stelle darauf hinweisen, dass das Tragen eines Neoprenanzug auch einen Sicherheitsaspekt darstellt: der erhöhte Auftrieb. Im Falle eines Unfalls sinkt der Betroffene nicht sofort ab, Helfer und Kanuten können sofort Hilfe leisten und wir gewinnen durch den Auftrieb etwas mehr Zeit zu reagieren.