RömerMan: Patrick Lange siegt

Es war heiß gestern in Ladenburg. Doch es war nicht zu heiß für Patrick Lange: Der 26-jährige Triathlon-Profi vom EJOT-Team Buschhütten hat erstmals den RömerMan gewonnen, das diesmal erst zweite Rennen um den BASF-Triathlon Cup Rhein-Neckar. Maxdorf war wetterbedingt ausgefallen. Nach seinem Auftaktsieg in Mußbach führt der Physiotherapeut aus Griesheim weiterhin die Wertung an.

Wie in Mußbach verwies Lange mit seiner Zeit von 2:05,20 Stunden den Gesamtcup-Titelverteidiger Michael Göhner (Team Erdinger Alkoholfrei) aus Reutlingen auf Platz zwei (2:07,24). Dritter wurde überraschend Jochen Uhrig (TSG Weinheim) nach 2:08,50 Stunden. Dass der dreifache Deutsche Duathlon-Meister ein starker Schwimmer ist, stellte Lange eindrucksvoll unter Beweis: Unter anderem zusammen mit Maurice Clavel aus Süßen kletterte Lange nach 20 Minuten und 1,8 Kilometer Schwimmen im 22,8 Grad warmen Neckar ans Ufer. Göhner lag eine Minute hinter der Spitzengruppe, konnte Lange aber auf der 41-Kilometer-Radstrecke sogar überholen. Wegen eines Fahrfehlers von Göhner kam Lange wieder an die Spitze und ließ sich bei seiner Paradedisziplin, dem 10-Kilometer-Lauf, den Sieg nicht mehr nehmen. Göhner war infektgeschwächt am 7. Juli schon bei den EM in Frankfurt auf der Langdistanz gestartet und hatte dort aufgeben müssen.

Bei den Frauen setzte sich in Ladenburg – ebenfalls identisch mit Mußbach – die Ravensburgerin Laura Philipp (Team Erdinger Alkoholfrei) gegen Leonie Pötsch (Algemarin Team TuS Griesheim) durch. Dritte wurde Marion Hebding (Soprema Team SV Mannheim).

Quelle: Mannheimer Morgen