Timo Bracht steigt in die Serie ein

Das Ladenburger Triathlon-Festival hat sich im Lauf der Jahre zu einem Event mit Weltklasse-Niveau entwickelt. Sowohl Breitensportler als auch Top-Athleten finden auf der gleichermaßen anspruchsvollen wie attraktiven Wettkampfstrecke zwischen Ladenburg und dem vorderen Odenwald eine unvergleichliche Herausforderung.

Durch die Attraktivität des Rhein-Neckar Triathlon-Cups, bei dem der „RömerMan“ ein fester Bestandteil ist, haben einige Spitzen-Athleten ihr Kommen für Ladenburg angekündigt. In den „RömerMan“ eingebunden sind in diesem Jahr wieder die Baden-Württembergischen Meisterschaften.

Bekanntester Name auf der Startliste des BASF Triathlon-Cup Rhein-Neckar 2011 ist Timo Bracht (Soprema Team SV Mannheim). Der 35-Jährige hat den Cup in der Vergangenheit bereits dreimal gewonnen. Zuletzt hat Timo Bracht im November 2010 den Ironman Arizona und im Mai 2011 den Ironman Lanzarote mit Streckenrekord gewonnen. Bei seinem Serieneinstieg beim „RömerMan“ in Ladenburg muss sich Timo Bracht in erster Linie mit Johannes Moldan (FC Dörlesberg), dem „RömerMan“-Sieger des Vorjahres, und Flemming Neumann (TV Lemgo), Cup-Zweiter 2010 und Bundesliga-Starter, auseinandersetzen. Zudem werden Christoph Hahn und Knut Baadshaug, beide Bundesliga-Starter für das Tri-Team Heuchelberg, sicher ein Wörtchen um den Sieg mitreden.

Im Feld der Frauen ist Jenny Schulz (Skills 04 Frankfurt), Vorjahres-Siegerin beim „RömerMan“ und deutsche Duathlonmeisterin 2011, leicht favorisiert. Spannend wird ihr Kampf mit Jutta Schäfer (SV Nikar Heidelberg), die nach dem Auftaktsieg von Mußbach gute Karten für ihren zweiten Serien-Gesamtssieg nach 2010 hat. Die starke Frauenspitze wird von Katja Rabe (Canyon Tri Team), deutsche Langdistanzmeisterin des Jahres 2009, komplettiert.

Zum "Rhein-Neckar Triathlon-Cup" gehören neben der Auftaktveranstaltung in Mußbach, der Ladenburger-"RömerMan", der "HeidelbergMan“ am 31. Juli, sowie der Viernheimer V-Card Triathlon am 21. August.

Bevor allerdings die Topathleten an den Start gehen werden, gehört das volle Interesse den rund 800 Breiten- und Fitness-Sportlern, die sich beim Fitness-Triathlon messen werden. Neben den sportlichen Wettbewerben wartet auf die Sportler und vor allem auf die Zuschauer wieder ein attraktives und abwechslungsreiches Rahmenprogramm.

Eine Triathlon-Expo, verschiedene Vorführungen sowie die schon legendäre Finisher-Party runden das Festival ab.

Ab 20 Uhr wird im großen Festzelt der Abschluss des sportlichen Events mit den „Star Boyzz“ gefeiert.