Warum darf man beim Fitnesstriathlon keinen Startpaß besitzen?

In Ladenburg sind wir in der glücklichen Lage sowohl eine Fitness/Sprintdistanz, als auch eine olympische Distanz austragen zu können. Daher sind wir als Veranstalter der Meinung, dass der Fitness/Sprint- Triathlon ausschließlich den Athleten vorbehalten bleiben sollte, die keinem Verein angehören und die trotzdem ihre Fitness in einem Wettkampf unter Beweis stellen wollen. In dem Wettbewerb haben wir Jahr für Jahr sehr viele Einsteiger, die dann im nächsten Jahr auf die olympische Distanz wechseln. Mit der Nicht-Zulassung von Startpassinhabern möchten wir den familiären Charakter dieser Wettkampfart erhalten und allen Teilnehmern auch eine gewisse Chancengleichheit bieten.
Bleibt die Frage, warum wir für die ganz jungen Fitnessteilnehmer (12 bis 17 Jahre) wiederum einen Startpass zulassen? Ganz einfach, weil diese am RömerMan gar nicht teilnehmen dürfen (erst ab 18 Jahren). Für diese Athleten wird nur diese eine Wettkampfform angeboten und diese werden auch in einer separaten Altersklasse gewertet.
Am Wettkampftag darf demnach kein gültiger Startpass der DTU vorliegen, und zwar für alle Junioren, die verschiedenen AK´s und die Senioren.
Was soll ich tun wenn bei der Anmeldung kein Startpass vorlag, ich aber bis zum Wettkampf einen bekommen habe? Dann bitte gleich bei der Wettkampfleitung melden (j.hilberath@roemerman.de) und evtl. eine Ummeldung (sofern freie Startplätze) für den RömerMan machen.
Ansonsten erfolgt eine sofortige Disqualifikation, die gegebenenfalls auch nachträglich noch ausgesprochen wird!
Also auch hier gilt, FAIR geht vor!