Was gibts beim Helm zu beachten?

Laut der DTU-Sportordung hat der Radhelm folgende Kriterien zu erfüllen:

  • Bei allen Wettkämpfen ist ein radsportspezifischer Helm mit geschlossenem Kinnriemen zu tragen. Der Aufbau muss dabei den Bestimmungen eines anerkannten Prüfinstituts entsprechen.
  • korrekter Sitz auf dem Kopf
  • keine Beschädigungen
  • unbeschädigte, nicht dehnbare Halteriemen, die an mindestens 3 Stellen mit der Schale verbunden und die mittels Sicherheitssystem (kein Klett o.ä.) schließbar sein müssen
  • Nach der Kontrolle (Check-In) muss der Helm sich mit geöffnetem Kinnriemen am Rad befinden.