Wieder TOP Athleten am Start beim 14. Ladenburger Triathlonfestival

Ihren Start fest zugesagt haben bei den Männern der Titelverteidiger des „RömerMan“ Sebastian Kienle vom TuS Griesheim (Deutscher Meister U 23 und Cross Triathlon, „König von Buschhütten“ 2008, Sieger Kraichgau-Triathlon 2008 Kurzdistanz und Titelverteidiger Rhein-Neckar Triathlon-Cup 2007) und Michael Göhner von der TSG Reutlingen (Vize-Europameister Ironman Germany 2007, 1. Platz Ironman 70.3 St. Pölten 2007, Sieger Mussbach Triathlon 2008).

Das attraktive Frauenfeld wird von der 4- fachen Ironman-Siegerin und Titelverteidigerin des „RömerMan“ 2007, Katja Schumacher (SV Nikar Heidelberg), angeführt. Zudem gewann Schumacher 2005, 2006 und 2007 den Rhein-Neckar Triathlon-Cup und wurde 2008 deutsche Meisterin über die Mitteldistanz in Kulmbach. Zu den Topstartern gehört weiterhin Heidi Jesberger vom TSV Assamstadt (2.Platz Ironman 70.3 South Africa 2008, 15. Platz WM Duathlon in Richmond/USA 2007, 7. Platz Ironman Wisconsin 2007, 3. Platz Rhein-Neckar Triathlon-Cup 2007, 3. Platz Deutsche Meisterschaft Langdistanz 2007).

Zum „BASF Triathlon-Cup Rhein-Neckar“ gehören neben der Auftaktveranstaltung in Mußbach, der Ladenburger-„RömerMan“, der „HeidelbergMan“ am 27. Juli, sowie der Viernheimer V-Card Triathlon am 31. August.

Bevor allerdings die Topathleten an den Start gehen werden, gehört das volle Interesse den rund 700 Breiten- und Fitness-Sportlern, die sich ab 10:10 Uhr beim Fitness-Triathlon messen werden.

2008 wird im Rahmen des Römerman ebenfalls ein Schüler- und Jugendtriathlon stattfinden, der erstmals Bestandteil des BASF TCRN sein wird. Gestartet wird dabei um 9:00 und 9:15 Uhr mit den Schülern B und A, sowie um 9:30 und 9:50 Uhr mit den Schülern A, Jugend B und A.

Neben den sportlichen Wettbewerben wartet auf die Sportler und vor allem auf die Zuschauer wieder ein attraktives und abwechslungsreiches Rahmenprogramm.

Eine Triathlon-Expo, verschiedene Vorführungen sowie die schon legendäre Finisher-Party runden das Festival ab.

Ab 20 Uhr wird im großen Festzelt der Abschluss des sportlichen Events mit der Grönemeyerband „Star Boyzz“ gefeiert, die das Römerstadion bis in die frühen Morgenstunden rocken werden.