Hochspannung vor dem 20. RömerMan

Am kommenden Samstag, 19. Juli, startet in Ladenburg der 20. RömerMan – der dritte Wettkampf des BASF Triathlon-Cup Rhein-Neckar 2014. Die Veranstalter erwarten ungefähr 1.650 Athleten am Start. Zu den Favoriten bei den Männern zählen Patrick Lange und Michael Göhner. Bei den Frauen haben Laura Philipp, Nina Kuhn und Leonie Poetsch große Chancen auf den Sieg. Der Wettbewerb wird in diesem Jahr erstmals per Live-Stream übertragen.

Der BASF Triathlon-Cup Rhein-Neckar 2014 geht in die dritte Runde – und das mit einem Jubiläum. Am Samstag, 19. Juli, feiert der RömerMan in Ladenburg sein 20-jähriges Bestehen. 1994 haben sich ungefähr 170 Freizeitsportler der Herausforderung des Triathlons gestellt – heute zählt der Triathlon zu einem Wettbewerb mit Spitzenniveau. „Wir erwarten ungefähr 1.650 Athleten aller Altersklassen in den verschiedenen Disziplinen”, freut sich Jürgen Hilberath, der Ladenburger Wettkampfleiter und Geschäftsführer des BASF Triathlon-Cup Rhein-Neckar.

Der Startschuss für das Hauptrennen über die olympische Distanz fällt um 14 Uhr. Die Teilnehmer können sich auf der Schifffahrt zu Neckar-Flusskilometer 16 zunächst noch entspannen. Erst dort beginnt die Schwimmstrecke über 1.800 Meter. Im Anschluss begeben sich die Athleten auf die 42-Kilometer-Radstrecke, die durch Anstiege mit bis zu 16 Prozent Steigung und 650 Höhenmeter besonders anspruchsvoll ist. Beim abschließenden 10-Kilometer-Lauf durchqueren die Läufer auf zwei Runden eine der schönsten Parkanlagen Deutschlands. Nach fünf Kilometern führt die Strecke durch das Römerstadion, wo die Athleten am Ende auch ins Ziel laufen. Die Wettervorhersage für den kommenden Samstag verspricht Sonnenschein und hochsommerliche Temperaturen.

Viele Spitzenathleten am Start
„Unser Wettkampf ist in der Metropolregion Rhein-Neckar besonders beliebt und strahlt weit über sie hinaus – das sehen wir auch daran, dass in diesem Jahr wieder zahlreiche Spitzenathleten bei uns antreten”, sagt Jürgen Hilberath. Dazu zählen Patrick Lange und Laura Philipp – die beiden Sieger von 2013. Mit dabei sind auch Michael Göhner, Gewinner des RömerMan 2011, sowie Paul Schuster, Felix Schumann und David Breuer. Andy Böcherer ist derzeit noch verletzt und kann voraussichtlich erst in Heidelberg am 27. Juli starten. Bei den Frauen werden Nina Kuhn, Leonie Poetsch und Laura Philipp nach Lage der Dinge für einen spannenden Rennverlauf sorgen.

Erstmals im Live-Stream
Zum ersten Mal wird der RömerMan per Live-Stream auf www.roemerman.de übertragen. Auf der Radstrecke wird dafür von zwei Motorrädern aus gefilmt, auf der Laufstrecke begleiten zwei Fahrräder mit Kamera die Sportler. Die Übertragung wird von einem Reporter kommentiert. Zudem wird der Live-Stream im Römerstadion auf einer Großbildleinwand gezeigt. Die Zuschauer auf der Tribüne können das aktuelle Geschehen auf den Strecken außerhalb des Stadions so erstmals jederzeit verfolgen.

Alles bereit zur großen Sportparty
Die Vorbereitungen für die große Sportparty in Ladenburg sind abgeschlossen – rund 350 Helfer sind instruiert und freuen sich auf die Wettbewerbe und das Drumherum. Um 8.45 Uhr starten am Samstag die Acht- bis Elfjährigen beim RömerKids-Wettbewerb. Weiter geht es mit dem Fitness-Triathlon um 9.20 Uhr, bei dem die Sportler 500 Meter schwimmen, 23 Kilometer Rad fahren und fünf Kilometer laufen absolvieren müssen. Anschließend geht es beim RömerMan rund. Wenn die Wettkämpfer im Ziel sind, dürfen alle gemeinsam ab 20 Uhr auf der Finisher-Party ausgiebig feiern – die Band Starboyzz wird auch müde Sportler und schwache Muskeln wieder zum Leben erwecken.

Weitere Informationen zum BASF Triathlon-Cup Rhein-Neckar im Internet: www.basf-tcrn.de
www.facebook.com/BASF.TriathlonCupRheinNeckar